Die Taufe - ein Anfang mit GOtt

Am Anfang

nichts als eine offene Tür
   ich habe dich ins Leben gerufen -
   sagt GOtt, der Schöpfer

am Anfang
   nichts als eine Einladung
   trau meinem Wort und folge mir -
sagt GOtt durch seinen Sohn

am Anfang
nichts als ein Versprechen
   ich bin dir nah, spür meine Kraft und Hilfe -
sagt GOtt durch seinen Geist

am Anfang
nichts als eine Hoffnung
   ich will Erfahrungen machen mit GOtt und seinen Zusagen -
   sagt der Glaube

Liebe Eltern,

 
Sie wollen Ihr Kind bei uns taufen lassen. Das ist schön. Wir freuen uns, dass Sie ihr Kind GOttes Segen anvertrauen und für eine christliche Erziehung Sorge tragen wollen.
Zur Vorbereitung dieses schönen Festes der Taufe möchten wir Ihnen einige Hinweise geben.

Wir feiern in der Regel monatlich einen Taufgottesdienst, der abwechselnd von den beiden Pfarrern der Gemeinde gehalten wird.
Der für den GOttesdienst verantwortliche Pfarrer wird mit Ihnen einen Termin für ein Taufgespräch vereinbaren.
Das muss nicht unbedingt der für Ihren Pfarrbezirk zuständige Gemeindepfarrer sein.

In diesem ausführlichen Taufgespräch wird der GOttesdienst eingehend mit Ihnen besprochen.
Sie dürfen sich gern einen Taufspruch für ihr Kind aussuchen; eine Liste mit Vorschlägen finden Sie in diesem Blatt. Natürlich können Sie die Suche nach einem geeigneten Spruch dem jeweiligen Pfarrer überlassen.

Für die Eintragung der Taufe benötigen wir Ihr Stammbuch mit einer Geburtsurkunde.
Für die Taufe brauchen Sie mindestens eine Patin oder einen Paten. Zumindest ein Pate sollte der evangelischen Kirche angehören. Auf jeden Fall müssen Paten Mitglieder einer christlichen Kirche sein, sonst können sie das Patenamt nicht ausüben.
Sind die Paten nicht Mitglieder unserer Gemeinde, so müssen sie einen Patenschein vom zuständigen Pfarramt vorlegen.
Das Patenamt ist ein schönes und wichtiges Amt; deshalb überlegen Sie sorgfältig, wem Sie diese Aufgabe anvertrauen wollen.

Während des GOttesdienstes sollte nicht fotografiert oder gefilmt werden. Fotos lassen sich auch nach dem GOttesdienst machen; unsere Pfarrer stehen dafür gern zur Verfügung.

Jedes Kind erhält zum Andenken an seine Taufe eine Taufkerze von der Kirchengemeinde geschenkt, die von den Konfirmanden der Kirchengemeinde gestaltet wurde und die Sie im Anschluss an den GOttesdienst mit nach Hause nehmen dürfen.

Von unseren Konfirmanden gefertigte Kerzen

Der Pfarrer wird ihnen die Kerze zum Taufgespräch mitbringen und ihnen den weiteren Umgang (aufbringen von Name und Taufdatum) erklären. Außerdem benötigen wir ein kleines Foto ihres Kindes für unseren Taufbaum. Bitte halten Sie dieses Bild zum Taufgespräch bereit. Die Taufliturgie sieht ein Versprechen vor, das Sie als Eltern und Paten abgeben, nämlich ihr Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Wir wissen um die Bedeutung dieses Versprechens und auch um die Schwierigkeiten, die sich für manche daraus ergeben können. Wir bieten ihnen als Hilfe darum sonntäglich um 9.30 Uhr in unserem Gemeindehaus einen Kindergottesdienst an (Beginn in der Kirche im Hauptgottesdienst), ebenso steht Ihnen unser Ev. Kindergarten als Angebot für eine christliche Erziehung zur Verfügung. Sie sind herzlich eingeladen, diese Angebote für ihre Kinder wahrzunehmen. Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Armin Karger-Rehm
Vorsitzender im Kirchenvorstand
Reinhart Wachter
Pfarrer


Taufsprüche

(Eine Auswahl - möglich sind auch andere Bibelworte oder andere Bibelübersetzungen.)

Dankbarkeit


Danket ihm, lobet seinen Namen.
Denn der Herr ist freundlich und seine Güte währet ewig.
Psalm 100, 4-5

Danket dem Herrn und rufet an seinen Namen, verkündigt sein Tun unter den Völkern.
Psalm 105, 1

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele.
Psalm 139, 14


Freude
Ich freue mich und bin fröhlich über deine Güte.
Psalm 31, 8a

Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
Psalm 16, 11

Doch darüber freut euch nicht, dass euch die Geister untertan sind. Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.
Lukas 10, 20

Wenn eine Frau gebiert, hat sie Schmerzen. Ist aber das Kind geboren, so denkt sie nicht mehr an die Angst vor Freude, dass das Kind da ist.
Johannes 16, 21

Der GOtt der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit Frieden im Glauben, damit ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des heiligen Geistes.
Römer 15, 13


Fürsorge

GOtt hat den Leib zusammengefügt und dem geringen Glied höhere Ehre gegeben, damit im Leib keine Spaltung entsteht, sondern die Glieder in gleicher Weise füreinander sorgen.

1. Korinther 12, 24b-25

Geschenk

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.
Psalm 103, 2

Siehe, Kinder sind eine Gabe des Herrn, und Leibesfrucht ist ein Geschenk.
Psalm 127, 3

GOtt aber sei Dank für diese unaussprechliche Gabe.
2. Korinther 9, 15

Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist, noch Wechsel des Lichtes und der Finsternis.
Jakobus 1, 17


GOtteskinder

Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden GOttes Kinder heißen.
Matthäus 5, 9

Glaubt an das Licht, solange ihrs habt, damit ihr Kinder des Lichtes werdet.
Johannes 12, 36a

Denn ihr seid alle durch den Glauben GOttes Kinder in Christus Jesus.
Galater 3, 26


Liebe

Die Liebe hört niemals auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird.
1. Korinther 13, 8

Alle eure Dinge lasset in Liebe geschehen.
1. Korinther 16, 14

Und darum bete ich, dass eure Liebe je mehr und mehr reich werde in allerlei Erkenntnis und Erfahrung.
Philipper 1, 9

Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir GOttes Kinder heißen sollen - und wir sind es auch.
1. Johannes 3, 1

Segen

Und der Herr erschien ihm in derselben Nacht und sprach: Ich bin der GOtt deines Vaters Abraham. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen und deine Nachkommen mehren um meines Knechtes Abraham willen.
Genesis (1. Mose) 26, 24

Der Herr denkt an uns und segnet uns.
Psalm 115, 12

Ich will Wasser gießen auf das Durstige und Ströme auf das Dürre: Ich will meinen Geist auf deine Kinder gießen und meinen Segen auf deine Nachkommen.
Jesaja 44, 3


Vertrauen

Denn der Herr, dein GOtt, ist ein barmherziger GOtt; er wird dich nicht lassen noch verderben, wird auch nicht vergessen den Bund, den er deinen Vätern geschworen hat.
Deuteronomium (5. Mose) 4, 31

Wer erkennt nicht an dem allen, dass des Herrn Hand das gemacht hat,
dass in seiner Hand ist die Seele von allem, was lebt, und der Lebensodem aller Menschen.
Hiob 12, 9-10

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23, 1

GOtt ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.
Psalm 46, 2

Der Herr ist für mich, ich fürchte mich nicht; was sollten mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Der Herr ist freundlich dem, der auf ihn hofft, und dem Menschen, der nach ihm fragt.
Klagelieder 3, 25

(Denn) ich weiß, an wen ich glaube.
2. Timotheus 1, 12


Belastung
Gelobt sei GOtt, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.
Psalm 66, 20

GOtt legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.
Psalm 68, 20b

Dennoch bleibe ich stets an dir, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand.
Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, GOtt, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.
Psalm 73, 23+26

Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
Psalm 91, 11

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
Matthäus 28, 20b

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.
Lukas 19, 10

Wir wissen, dass denen, die GOtt lieben, alle Dinge zum Besten dienen.
Römer 8, 28a

Sich abfinden müssen
Soviel der Himmel höher ist als die Erde, sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure.
Jesaja 55, 9

Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Matthäus 5, 7

Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ihr werdet weinen und heulen, aber die Welt wird sich freuen; ihr werdet traurig sein, doch eure Trauer soll in Freude verkehrt werden.
Johannes 16, 20

So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an GOttes Erbarmen.
Römer 9, 16

Sorge
Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.
Psalm 126, 5

Wer ist unter euch, der seines Lebens Länge eine Spanne zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt?
Matthäus 6, 27

Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.
Matthäus 6, 34

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor GOtt kundwerden.
Philipper 4, 6

Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch.
1. Petrus 5, 7

Verantwortung
Denn der Herr, dein GOtt, ist ein barmherziger GOtt; er wird dich nicht verlassen noch verderben, wird auch den Bund nicht vergessen, den er deinen Vätern geschworen hat.
Deuteronomium (5. Mose) 4, 31

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, GOtt aber sieht das Herz an.
1. Samuel 16, 7

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich GOttes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem GOtt.
Micha 6, 8

Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Jesus Christus entspricht.
Philipper 2, 5

Freiheit
Ich nehme Himmel und Erde heute über euch zu Zeugen: Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, damit du das Leben erwählst und am Leben bleibst, du und deine Nachkommen, indem ihr den Herrn, euren GOtt, liebt und seiner Stimme gehorcht und ihm anhanget.
Deuteronomium (5. Mose) 30, 19-20

Redet so und handelt so wie Leute, die durchs Gesetz der Freiheit gerichtet werden sollen.
Jakobus 2, 12

Geborgenheit
Sie überwältigten mich zur Zeit meines Unglücks, aber der Herr wurde mein Halt.
2. Samuel 22, 19

Meine Zeit steht in deinen Händen. Errette mich von der Hand meiner Feinde und von denen, die mich verfolgen.
Psalm 31, 16

Siehe, GOtt steht mir bei, der Herr erhält mein Leben.
Psalm 54, 6

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
Psalm 139, 5

Siehe, in die Hände habe ich dich gezeichnet. Deine Mauern sind immerdar vor mir.
Jesaja 49, 16

Kinderfeindlichkeit
Hebe deine Hände zu ihm auf um des Lebens deiner jungen Kinder willen, die vor Hunger verschmachten an allen Straßenecken.
Klagelieder 2, 19

Wer ist unter euch Menschen, der seinem Sohn, wenn er ihn bittet um Brot, einen Stein biete?
Matthäus 7, 9

Aber Jesus rief die Kinder zu sich und sprach: Lasst die Kinder zu mir kommen, hindert sie nicht, solchen gehört das Reich GOttes.
Lukas 18, 16

Krankheit
Gelobt sei der Herr, denn er hat seine wunderbare Güte an mir erwiesen in einer festen Stadt.
Psalm 31, 22

GOtt, tröste uns wieder und lass leuchten dein Antlitz, so genesen wir.
Psalm 80, 4

Weinen hat seine Zeit und Lachen hat seine Zeit, Klagen hat seine Zeit und Tanzen hat seine Zeit.
Prediger 3, 4

Schutz gegen Böses
Auf dich habe ich mich verlassen vom Mutterleib an; vom Mutterschoß an bist du mein Schutz. Dich rühme ich immerdar.
Psalm 71, 6

Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
Psalm 91, 11

Der Herr behüte dich vor allem Übel; er behüte deine Seele.
Psalm 121, 7

Der Herr ist treu, der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.
2. Thessalonicher 3, 3

Zukunft
Der Herr wird´s für mich vollführen. Herr, deine Güte ist ewig. Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen.
Psalm 138, 8

Ich will ihnen einerlei Sinn und einerlei Wandel geben, dass sie mich fürchten ihr Leben lang, damit es ihnen wohlgehe und ihren Kindern nach ihnen.
Jeremia 32, 39

Es soll meine Freude sein, ihnen Gutes zu tun und ich will in diesem Lande einpflanzen, ganz gewiss, von ganzem Herzen und von ganzer Seele.
Jeremia 32, 41

Ich bin derselben guten Zuversicht, dass, der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird´s auch vollführen bis an den Tag Jesu Christi.
Philipper 1, 6

Die Guttaten des Herrn sind noch nicht aus, ja, sie sind noch nicht zu Ende. Jeden Morgen neu ist sein Erbarmen und groß ist seine Treue.
Klagelieder 3, 22.

"Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein."
1. Mose 12,3

"Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn."
1. Mose 32,27

"Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst und des Menschen Kind, dass du sich seiner annimmst."
Psalm 8,5

"Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln."
Psalm 23,1

"Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen."
Psalm 36,6

"Wie köstlich ist deine Güte, GOtt, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!"
Psalm 36,8

"Denn bei dir ist die Quelle des Lebens und in deinem Lichte sehen wir das Licht."
Psalm 36,10

"Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen."
Psalm 91,11

"Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen."
Psalm 103,1

"Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat."
Psalm 103,2

"Herr, wie sind deine Werke so groß und so viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll von deiner Güte."
Psalm 104,24

"Danket dem Herrn, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich."
Psalm 106,1

"Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein."
Jesaja 43,1

"Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer."
Jesaja 54,10

"Wahrlich ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen."
Matthäus 18,3

"Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."
Matthäus 28,18

"Wahrlich ich sage euch: "Wer das Reich GOttes nicht empfängt wie ein Kind, der wird auch nicht hineinkommen."
Markus 10,15

"Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind."
Lukas 10, 20b

"Welche der Geist GOttes treibt, die sind GOttes Kinder."
Römer 8,14
Taufstein der Ev. Barockkirche Gersfeld / Rhön

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.taufspruch.de
Startseite